Kaufmännisches Berufskolleg I

Das Berufskolleg I (BK I) soll junge Menschen auf eine qualifizierte Tätigkeit in Wirtschaft und Verwaltung vorbereiten. Die Vermittlung kaufmännischer Kenntnisse und Fähigkeiten sowie deren Vernetzung in den Fächern Übungsfirma und Juniorenfirma stehen im Vordergrund. Daneben soll die Allgemeinbildung vertieft werden. Der Besuch des Berufskolleg I verbessert die Chancen auf einen Ausbildungsplatz in kaufmännischen Berufen und bereitet den Erwerb der Fachhochschulreife für Baden-Württemberg im Berufskolleg II vor. Das Berufskolleg I ist ein abgeschlossener Bildungsgang und dauert ein Jahr.

Zugangsvoraussetzungen

  • Abschluss einer Realschule
  • Versetzung in Klasse 11 eines 9-jährigen Gymnasiums
  • Versetzung in Klasse 10 eines 8-jährigen Gymnasiums
  • Abschlusszeugnis einer 2-jährigen Berufsfachschule FSR
  • Versetzung in die gymnasiale Oberstufe der Gemeinschaftsschule
  • Maßgebend ist der Durchschnitt aus den Noten aller Fächer des Abschluss- bzw. Versetzungszeugnisses
Wirtschaftsgymnasium

Was bietet das Berufskolleg I?

  • Enge Verzahnung Theorie-Praxis
  • Pluspunkte bei einer Bewerbung aufgrund der erworbenen kaufmännische Kenntnisse u.a. in einer Unternehmenssoftware
  • Arbeit in einem Großraumbüro bzw. in modernen PC-Räumen
  • Inhalte des ersten Ausbildungsjahres der Berufe: Industriekaufmann/-frau, Kaufmann/-frau im Groß- und Außenhandel und Kaufmann/-frau für Büromanagement
  • Erfüllung der Berufsschulpflicht
1. Pflichtfächer Wochenstunden
Allgemeiner Bereich
Religion 1
Mathematik (Kernfach) 2
Geschichte 2
Englisch (Kernfach) 3
Deutsch (Kernfach) 3
Berufsfachlicher Bereich
Betriebswirtschaft (Kernfach) 7
Kaufmännische Steuerung und Kontrolle 3
Gesamtwirtschaft 2
Informatik 1
Textverarbeitung 1
Projektkompetenz*
2. Wahlpflichtfächer
Übungsfirma / Juniorenfirma 5
Gesamt 30
3. Wahlfächer
z.B. Sport etc.
Praktikum
bis zu 4 Wochen

Im Wahlpflichtbereich stehen zwei Profile Übungsfirma und Juniorenfirma zur Auswahl. Sie entscheiden, in welchem Profilfach Sie unterrichtet werden möchten, die Schule bemüht sich, diesem Wunsch zu entsprechen.

Übungsfirma

Eine Übungsfirma (Üfa) arbeitet wie echtes kaufmännisches Unternehmen. Warenverkehr und Zahlungen finden jedoch nur auf dem Papier statt. Im Unterricht führen die Schüler alle anfallenden Tätigkeiten innerhalb der verschiedenen Abteilungen z.B. Waren- und Finanzwirtschaft in unserem Großraumbüro mit Hilfe einer Unternehmenssoftware durch.

Unsere beiden Übungsfirmen im BK I sind:

Juniorenfirma

Unsere Juniorenfirma organisiert für die Übungsfirmen aus der Region eine Messe, die IBS, in der Stadthalle Singen.

Die Aufnahme ins Berufskolleg I erfolgt zunächst auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

Wer an einem Beratungsgespräch mit Zielvereinbarungen teilgenommen hat, darf das Berufskolleg I auf Antrag weiterhin bis zum Ende des laufenden Schuljahres mit den Rechten und Pflichten einer Schülerin oder eines Schülers besuchen, auch wenn die Probezeit nicht bestanden wurde.

Ein besonderer Leistungsnachweis (zentrale Klassenarbeit) ist im Fach Betriebswirtschaftslehre im zweiten Schulhalbjahr zu erbringen. Der Prüfungstermin und die Aufgaben werden landeseinheitlich vom Kultusministerium vorgegeben. Diese zentrale Klassenarbeit wird doppelt gewertet.

  • Berufsausbildung (mit der Möglichkeit der Ausbildungszeitverkürzung)
  • Besuch des einjährigen Kaufmännischen Berufskollegs II zur Erlangung der Fachhochschulreife für Baden-Württemberg und des Berufsabschlusses „Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/-in“

Die Anmeldung erfolgt nur über das Online-Bewerberverfahren BewO für Berufskollegs und Berufliche Gymnasien an öffentlichen beruflichen Schulen in Baden-Württemberg:

www.schule-in-bw.de/bewo

Hinweis: Wer die Probezeit nicht bestanden und das jeweilige Berufskolleg I verlassen hat, kann in ein Berufskolleg I desselben Typs nur aufgenommen werden, wenn nach Aufnahme aller Bewerberinnen oder Bewerber noch Schulplätze frei sind.

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung oder lassen Sie sich an unseren Anmeldetagen beraten.

Sandra Kronawitter

Sandra Kronawitter
Abteilungsleiterin BK – BFW – VAB
Tel. 07731/9572-414
E-Mail: sandra.kronawitter@rgs-singen.de

Richard Gehrke

Richard Gehrke
Stellv. Abteilungsleiter BK – BFW – VAB
Tel. 07731/9572-414
E-Mail: richard.gehrke@rgs-singen.de

Robert-Gerwig-Schule in Zahlen

1821

SCHÜLER

112

LEHRER

111

JAHRE

547

AUSBILDUNGSPARTNER

DAS SAGEN EHEMALIGE SCHÜLER

  • Client Image

    Mein Wechsel vom allgemeinbildenden Gymnasium an die RGS war eine meiner besten Entscheidungen. Die RGS und ihre Lehrer bereiten einen auf die Dinge im Leben vor, die wichtig sind.

    • Vanessa Störk
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    In meinen 13 Jahren Schulzeit waren die drei Jahre an der Robert-Gerwig-Schule sicherlich die aufregendsten und prägendsten. Neben den außerschulischen Aktivitäten ist mir insbesondere das kollegiale Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern positiv in Erinnerung geblieben.

    • Tobias Meßmer
    • ehemaliger Schüler der RGS
  • Client Image

    Wenn ich an meine WG Zeit an der Robert-Gerwig Schule zurückdenke, dann erinnere ich mich an drei spannende und schöne Jahre, in denen ich tolle Menschen kennenlernen durfte und Freundschaften geknüpft habe.

    • Lisa Vollmayer
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Ich bin immer wieder froh mich für das WG entschieden zu haben! Nette und kompetente Lehrer unterrichten auf Augenhöhe Fächer, die fürs spätere Leben nützlich sind (BWL, VWL, Global Studies...). Jedes Schuljahr werden außerdem super Klassenfahrten unternommen, die schnell die Klassenzusammengehörigkeit stärken.

    • Anna-Lena Pfoser
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    An der RGS habe ich drei schöne und aufregende Jahre verbracht. Zeit, in der ich tolle Menschen kennenlernen durfte und viel gelernt habe. Jedoch nicht nur den Stoff, den man nach ein paar Wochen schon wieder vergessen hat, sondern auch Dinge, die für das Leben nach der Schule wichtig zu wissen sind.

    • Alina Cajacob
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Die Robert Gerwig Schule in Singen ist nicht nur ein Ort des Lernens, es ist ein Ort der individuellen Entfaltung, der kompetenten Leistungsforderung und vor allem ein Ort der Harmonie.

    • Lisa Weißenberger
    • Schülerin der RGS bis 2020

News

Hier erhalten Sie stehts alle aktuellen Informationen der Robert-Gerwig-Schule.

7. Mai 2021

Informationen zur Schulöffnung ab dem 10. Mai

Bekanntmachung des Überschreitens der 7-Tage-Inzidenz von 165 im Landkreis Konstanz und die daraus resultierenden Maßnahmen an der RGS. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Überschreiten der Sieben-Tage-Inzidenz von 165
28. April 2021

Bekanntmachung des Überschreitens der 7-Tage-Inzidenz von 165 im Landkreis Konstanz und die daraus resultierenden Maßnahmen an der RGS. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Informationen zur Auswirkung des Bundesnotbremse auf den Schulbetrieb
27. April 2021

Gestern kam ein neues Schreiben vom Kultusministerium mit den Regelungen für den Wechselunterricht in Präsenz. Sie finden das offizielle Schreiben auf der Homepage. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Brief an Schülerinnen & Schüler sowie Eltern – März 2021
23. März 2021

Nach dem Brand an unserer Schule: Durch diese Maßnahmen können wir den Unterricht, die Prüfungsvorbereitung und die Durchführung der notwendigen Klassenarbeiten aufrechterhalten, sodass keine Nachteile entstehen.

So finden Sie uns

Adresse

Anton-Bruckner-Str. 2, 78224 Singen

Telefon

+49 7731 95720

E-Mail

info@rgs-singen.de

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Freunde & Förderer

    Robert-Gerwig-Schule Singen
    Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.