Zweijährige zur Fachschulreife führende Berufsfachschule Wirtschaft (Kaufmännische Berufsfachschule)

Die Berufsfachschule Wirtschaft (2BFW) ist eine zweijährige Vollzeitschule, die zur Fachschulreife (mittlerer Bildungsabschluss) führt. Die Schülerinnen und Schüler erhalten neben der Erweiterung und Vertiefung der Allgemeinbildung eine berufliche Grundbildung, die u.a. für kaufmännische Tätigkeiten in Wirtschaft und Verwaltung qualifiziert.

In unserer BFW-S, bei der das „S“ für Support steht, gibt es zusätzliche Unterstützungs- und Fördermaßnahmen. Danach bietet sich den Absolventen eine Vielzahl an Berufsausbildungschancen und die Möglichkeit, ein Berufskolleg oder ein berufliches Gymnasium zu besuchen.

INFO BFW Präsentation

INFO BFW Präsentation

BWL in der BFW

BWL in der BFW

Zugangsvoraussetzungen

  • Hauptschulabschluss oder Abschlusszeugnis des Berufseinstiegsjahrs oder
  • Versetzungszeugnis in die Kl. 10 der Realschule oder in die Kl. 10 des Gymnasiums (G9) oder in die Kl. 9 des Gymnasiums (G8) oder
  • Abgangszeugnis der Kl. 9 der Realschule auf Niveau M oder der Gemeinschaftsschule* oder der Kl. 9 des Gymnasiums (G9) oder der Kl. 8 des Gymnasiums (G8), wenn Durchschnitt aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 4,0 und höchstens in einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“ oder
  • Versetzungszeugnis in die Klasse 9 der Werkreal- oder Haupt-schule oder in Kl. 9 der Realschule auf Niveau G oder der Gemeinschaftsschule*, wenn in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik jeweils mindestens die Note „befriedigend“ oder
  • Versetzungszeugnis in die Kl. 9 der Realschule auf Niveau M oder der Gemeinschaftsschule*, wenn Durchschnitt aus den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik mindestens 3,5 und höchstens in einem dieser Fächer die Note „mangelhaft“.

*Für die Aufnahme müssen die Noten in allen Fächern einheitlich auf einer Niveaustufe ausgewiesen werden.

Was bietet die Berufsfachschule BFW-S?

  • Im Berufsfachlichen Bereich werden aktuelle Inhalte wie Geschäftsprozesse vermittelt und mit einer Unternehmenssoftware gearbeitet.
  • Vertiefung in den Kernfächern Deutsch, Mathematik, Englisch
  • zusätzliche Unterstützungsangebote (z. B. Hausaufgabenbetreuung, individuelle Förderung in Deutsch und Mathematik)
  • Klassenlehrerstunde zur Teambildung, classroommanagement, Konfliktmanagement, berufliche/persönliche Beratung
  • Unterstützung durch Jugendberufshelferin und Schulsozialarbeiterin
  • schulisch begleitetes einwöchiges Praktikum, um Kontakte zu möglichen späteren Arbeitgebern zu knüpfen und einen geeigneten Beruf zu finden
  • Bewerbertraining
  • Erlebnispädagogik
  • Die Fachschulreife (FSR) ist ein mittlerer Bildungsabschluss), der neben der “Mittleren Reife“ noch zusätzlich eine berufliche Grundbildung bietet
  • Erfüllung der Berufsschulpflicht
1. Pflichtfächer Schuljahr 1 Schuljahr 2
Allgemeinbildender Bereich
Religionslehre 2 1
Deutsch 3+1* 2+1*
Englisch 3+1* 4+1*
Geschichte mit Gemeinschaftskunde 2 2
Mathematik 3+1* 4+1*
Sport 2 2
Physik, Biologie oder Chemie 2 2
*zusätzliche Stunde aus Wahlpflichtbereich
Profilbereich
Fachtheorie
Berufsfachliche Kompetenz
(Volks- und Betriebswirtschaftslehre mit Rechnungswesen und Datenverarbeitung)
Prokjektkompetenz
7 7
Fachpraxis
Berufspraktische Kompetenz
(Textverarbeitung mit Büropraxis)
2 2
3. Wahlpflichtfächer
Vertiefung Englisch, Mathematik, Deutsch, zweite Naturwissenschaft, … 4 4
Support
Hausaufgabenbetreuung, individuelle Förderung in Deutsch und Mathematik, …
Wahlbereich
Französisch oder Spanisch
(Mindestteilnehmerzahl erforderlich)

Durch das schulisch begleitete einwöchige Praktikum sollen Kontakte zu möglichen späteren Arbeitgebern geknüpft und die Chancen, den „richtigen, passenden“ Beruf zu finden, vergrößert werden.

Die Aufnahme in die Berufsfachschule Wirtschaft erfolgt zunächst auf Probe. Die Klassenkonferenz entscheidet auf Grund der Noten des Halbjahreszeugnisses über das Bestehen der Probezeit.

Wer die Probezeit nicht bestanden hat, muss die Schule verlassen, kann sie jedoch auf Antrag noch bis zum Ende des ersten Schuljahres weiter besuchen. Wenn sich die Noten so verbessert haben, dass am Ende des ersten Schuljahres eine Versetzung möglich ist, muss die Schule nicht verlassen werden.

  • Schriftliche Prüfung in den Fächern: Deutsch, Englisch (inkl. Hörverstehen und Kommunikationsprüfung), Mathematik, Berufsfachliche Kompetenz und Berufspraktische Kompetenz
  • Mündliche Prüfung in mindestens einem maßgebenden Fach des zweiten Schuljahres mit Ausnahme der Fächer Berufspraktische Kompetenz, Projektkompetenz, Sport und Englisch.
  • Berufsausbildung (mit der Möglichkeit der Ausbildungszeitverkürzung)
  • Übergang in ein Berufskolleg (z.B. kaufm. BK I und BK II mit der Möglichkeit der Erlangung der Fachhochschulreife für Baden-Württemberg)
  • Übergang in ein berufliches Gymnasium (z.B. Wirtschaftsgymnasium) zum Erreichen der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur)

Die Schülerinnen und Schüler melden sich an den Anmeldetagen (im Februar) ausschließlich an der Schule mit der Schulart an, die für sie die erste Priorität hat (Erstwunsch).

Für die Anmeldung erforderliche Unterlagen

  • beglaubigte Kopie des Halbjahreszeugnisses
  • ein tabellarischer Lebenslauf
  • Anmeldeformular mit Unterschrift der Eltern

Anmeldungen, welche erst nach dem 1. März abgegeben werden, werden automatisch nur auf Wartelisten geführt und kommen ins Nachrückverfahren.

Besuchen Sie unsere Informationsveranstaltung oder lassen Sie sich an unseren Anmeldetagen beraten. Die Termine werden auf der Homepage bekannt gegeben.

Weiterführender Link: https://www.bildungsnavi-bw.de/

Sandra Kronawitter

Sandra Kronawitter
Abteilungsleiterin BK – BFW – VAB
Tel. 07731/9572-414
E-Mail: sandra.kronawitter@rgs-singen.de

Richard Gehrke

Richard Gehrke
Stellv. Abteilungsleiter BK – BFW – VAB
Tel. 07731/9572-414
E-Mail: richard.gehrke@rgs-singen.de

Robert-Gerwig-Schule in Zahlen

1821

SCHÜLER

112

LEHRER

111

JAHRE

547

AUSBILDUNGSPARTNER

DAS SAGEN EHEMALIGE SCHÜLER

  • Client Image

    Mein Wechsel vom allgemeinbildenden Gymnasium an die RGS war eine meiner besten Entscheidungen. Die RGS und ihre Lehrer bereiten einen auf die Dinge im Leben vor, die wichtig sind.

    • Vanessa Störk
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    In meinen 13 Jahren Schulzeit waren die drei Jahre an der Robert-Gerwig-Schule sicherlich die aufregendsten und prägendsten. Neben den außerschulischen Aktivitäten ist mir insbesondere das kollegiale Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern positiv in Erinnerung geblieben.

    • Tobias Meßmer
    • ehemaliger Schüler der RGS
  • Client Image

    Wenn ich an meine WG Zeit an der Robert-Gerwig Schule zurückdenke, dann erinnere ich mich an drei spannende und schöne Jahre, in denen ich tolle Menschen kennenlernen durfte und Freundschaften geknüpft habe.

    • Lisa Vollmayer
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Ich bin immer wieder froh mich für das WG entschieden zu haben! Nette und kompetente Lehrer unterrichten auf Augenhöhe Fächer, die fürs spätere Leben nützlich sind (BWL, VWL, Global Studies...). Jedes Schuljahr werden außerdem super Klassenfahrten unternommen, die schnell die Klassenzusammengehörigkeit stärken.

    • Anna-Lena Pfoser
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    An der RGS habe ich drei schöne und aufregende Jahre verbracht. Zeit, in der ich tolle Menschen kennenlernen durfte und viel gelernt habe. Jedoch nicht nur den Stoff, den man nach ein paar Wochen schon wieder vergessen hat, sondern auch Dinge, die für das Leben nach der Schule wichtig zu wissen sind.

    • Alina Cajacob
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Die Robert Gerwig Schule in Singen ist nicht nur ein Ort des Lernens, es ist ein Ort der individuellen Entfaltung, der kompetenten Leistungsforderung und vor allem ein Ort der Harmonie.

    • Lisa Weißenberger
    • Schülerin der RGS bis 2020

News

Hier erhalten Sie stehts alle aktuellen Informationen der Robert-Gerwig-Schule.

1. Februar 2021

Brief an Schülerinnen & Schüler sowie Eltern – Februar 2020

Wir haben eine zeitaufwändige, aber durchführbare Lösung gefunden, die Tablets an die Schülerinnen und Schüler, die kein Endgerät besitzen, zu verteilen. Es ist uns ein sehr wichtiges Anliegen, dass Sie liebe Schülerinnen und Schüler effektiv am Fernunterricht teilnehmen können.

Brief an Schülerinnen & Schüler sowie Eltern – Januar 2020
29. Januar 2021

Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb und zur Zeugnisasugabe.

Brief an Schülerinnen & Schüler sowie Eltern – Dezember 2020
15. Januar 2021

Die Corona-Infektionszahlen steigen stetig an, niemand weiß momentan, wohin die Reise geht. Aus diesem Grund hat das Kultusministerium den Präsenzunterricht ab Mittwoch ausgesetzt.

Brief an Ausbildungsbetriebe & Auszubildende Dezember 2020
15. Januar 2021

Die Corona-Infektionszahlen steigen stetig an, niemand weiß momentan, wohin die Reise geht. Aus diesem Grund hat das Kultusministerium den Präsenzunterricht ab Mittwoch ausgesetzt.

Robert-Gerwig-Schule Singen
Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.