Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VAB-O)

Das VAB-O ist ein Angebot für berufsschulpflichtige jugendliche Migranten und Asylbewerber, im Alter zwischen 15 und 19 Jahren* ohne bzw. mit geringen deutschen Sprachkenntnissen. Der Schwerpunkt des VAB-O liegt zunächst auf der Vermittlung von sprachlichen und kulturellen Inhalten, um das Ankommen in Deutschland und die Bewältigung all-täglicher Aufgaben zu erleichtern. Die Schülerinnen und Schüler erhalten hierbei Hilfestellung in Zusammenarbeit mit Behörden und anderen Einrichtungen .Im zweiten Schritt unterstützt das VAB-O die Jugendlichen bei der Integration in den Arbeits-/Ausbildungsmarkt und bereitet sie auf den Übergang in weiterführende Schulen vor.

*Stichtag für die Ermittlung des Alters zur Schüleraufnahme ist der 01.08. des entsprechenden Schuljahres.

Was bietet das VAB-O?

  • Intensive Sprachvermittlung
  • Handlungsorientierter und projektbasierter Unterricht
  • Berufsorientierung: Sammeln von beruflichem Vorwissen und ersten praktischen Grundfertigkeiten
  • Individuelle Förderung und Lernberatung (u. a. Zielvereinbarungsgespräche)
  • Unterstützung durch Jugendberufsbegleiter/innen und Schulsozialarbeiter/innen

Weiterführende Informationen zum VAB-O

Der Schwerpunkt des VAB-O liegt zunächst auf der Vermittlung von sprachlichen und kulturellen Inhalten, um das Ankommen in Deutschland und die Bewältigung alltäglicher Aufgaben zu erleichtern.

Am Ende des Schuljahres wird eine Sprachstanderhebung durchgeführt (i. d. R. auf Niveaustufe A2 des GER).

Pflichtfächer:

Deutsch – 15 Wochenstunden
Mathematik und Rechnen – 3 Wochenstunden
Englisch – 2 Wochenstunden
Lebensweltbezogene Kompetenz mit Gemeinschaftskunde – 2 Wochenstunden
Religionslehre/Ethik – 1 Wochenstunde
Computeranwendungen – 2 Wochenstunden
Handlungskompetenz

Wahlpflichtbereich:

Berufliche Kompetenz – 3Wochenstunden
Betriebspraktikum – mind. 6 Wochenstunden

Gesamtstunden: 30
(Schülerwochenstunden ohne Praktikum)

Der Unterricht im Fach Berufliche Kompetenz wird in „Lernfeldprojekten“, der Unterricht in den Fächern „Lebensweltbezogene Kompetenz“ und Religion/Ethik in „Lernprojekten“ durchgeführt. Für jedes „Lern(feld-)projekt“ kann ein Zertifikat, in dem die vermittelten fachlichen und überfachlichen Kompetenzen dargestellt und bewertet werden, ausgestellt werden.

Schüler mit ausreichenden deutschen Sprachkenntnissen nehmen am schulisch begleiteten Praktikum teil. Das Praktikum bietet den Jugendlichen die Möglichkeit, die Berufswelt kennenzulernen und Kontakte zu späteren Arbeitgebern zu knüpfen. Die Schüler führen ein Praktikumsheft und erhalten über die Teilnahme eine Praktikumsbescheinigung

Sprachstanderhebung

Am Ende des Schuljahres wird eine Sprachstanderhebung durchgeführt (i. d. R. auf Niveaustufe A2 des GER). Die Sprachstanderhebung besteht aus einem schriftlichen Teil, der einen Hörverstehenstest, einen Leseverstehenstest sowie einen Textproduktionsteil umfasst, und aus einem mündlichen Teil.

Wie geht es nach dem VAB-O weiter?

  • Aufnahme einer Berufsausbildung
  • VAB-A (Advanced – Fortgeschrittene): Zum Erwerb eines VAB-Abschlusses oder eines dem Hauptschulabschluss gleichwertigen Bildungsstandes.
  • Je nach anerkanntem Schulabschluss aus dem Heimatland besteht die Möglichkeit der Aufnahme z. B. in die Zweijährige Berufsfachschule(mittlerer Bildungsabschluss).
  • Schüler, bei denen am Schuljahresende festgestellt wird, dass ihre Deutschkenntnisse nicht ausreichen, können das VAB-O ein zweites Mal durchlaufen

Anmeldeverfahren

Anmeldungen nur im Rahmen des „Anmeldeverfahrens für das Vorqualifizierungsjahr Arbeit und Beruf mit Schwerpunkt Erwerb von Deutschkenntnissen (VAB-O) im Landkreis Konstanz“ möglich.

Bitte Informationsschreiben zum Anmeldetag und Ablaufplan (Test + Aufnahmegespräch) beachten.

Die Verteilung auf die Beruflichen Schulen im Landkreis Konstanz erfolgt vorrangig nach Vorbildung und Sprachkenntnissen.

» Termine/Infos

Robert-Gerwig-Schule in Zahlen

1821

SCHÜLER

112

LEHRER

111

JAHRE

547

AUSBILDUNGSPARTNER

DAS SAGEN EHEMALIGE SCHÜLER

  • Client Image

    Mein Wechsel vom allgemeinbildenden Gymnasium an die RGS war eine meiner besten Entscheidungen. Die RGS und ihre Lehrer bereiten einen auf die Dinge im Leben vor, die wichtig sind.

    • Vanessa Störk
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    In meinen 13 Jahren Schulzeit waren die drei Jahre an der Robert-Gerwig-Schule sicherlich die aufregendsten und prägendsten. Neben den außerschulischen Aktivitäten ist mir insbesondere das kollegiale Verhältnis zwischen Schülern und Lehrern positiv in Erinnerung geblieben.

    • Tobias Meßmer
    • ehemaliger Schüler der RGS
  • Client Image

    Wenn ich an meine WG Zeit an der Robert-Gerwig Schule zurückdenke, dann erinnere ich mich an drei spannende und schöne Jahre, in denen ich tolle Menschen kennenlernen durfte und Freundschaften geknüpft habe.

    • Lisa Vollmayer
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Ich bin immer wieder froh mich für das WG entschieden zu haben! Nette und kompetente Lehrer unterrichten auf Augenhöhe Fächer, die fürs spätere Leben nützlich sind (BWL, VWL, Global Studies...). Jedes Schuljahr werden außerdem super Klassenfahrten unternommen, die schnell die Klassenzusammengehörigkeit stärken.

    • Anna-Lena Pfoser
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    An der RGS habe ich drei schöne und aufregende Jahre verbracht. Zeit, in der ich tolle Menschen kennenlernen durfte und viel gelernt habe. Jedoch nicht nur den Stoff, den man nach ein paar Wochen schon wieder vergessen hat, sondern auch Dinge, die für das Leben nach der Schule wichtig zu wissen sind.

    • Alina Cajacob
    • ehemalige Schülerin der RGS
  • Client Image

    Die Robert Gerwig Schule in Singen ist nicht nur ein Ort des Lernens, es ist ein Ort der individuellen Entfaltung, der kompetenten Leistungsforderung und vor allem ein Ort der Harmonie.

    • Lisa Weißenberger
    • Schülerin der RGS bis 2020

News

Hier erhalten Sie stehts alle aktuellen Informationen der Robert-Gerwig-Schule.

7. Mai 2021

Informationen zur Schulöffnung ab dem 10. Mai

Bekanntmachung des Überschreitens der 7-Tage-Inzidenz von 165 im Landkreis Konstanz und die daraus resultierenden Maßnahmen an der RGS. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Überschreiten der Sieben-Tage-Inzidenz von 165
28. April 2021

Bekanntmachung des Überschreitens der 7-Tage-Inzidenz von 165 im Landkreis Konstanz und die daraus resultierenden Maßnahmen an der RGS. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Informationen zur Auswirkung des Bundesnotbremse auf den Schulbetrieb
27. April 2021

Gestern kam ein neues Schreiben vom Kultusministerium mit den Regelungen für den Wechselunterricht in Präsenz. Sie finden das offizielle Schreiben auf der Homepage. Wie darf Unterricht nach der neuen Corona-Verordnung des Landes stattfinden?

Brief an Schülerinnen & Schüler sowie Eltern – März 2021
23. März 2021

Nach dem Brand an unserer Schule: Durch diese Maßnahmen können wir den Unterricht, die Prüfungsvorbereitung und die Durchführung der notwendigen Klassenarbeiten aufrechterhalten, sodass keine Nachteile entstehen.

So finden Sie uns

Adresse

Anton-Bruckner-Str. 2, 78224 Singen

Telefon

+49 7731 95720

E-Mail

info@rgs-singen.de

    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

    Freunde & Förderer

    Robert-Gerwig-Schule Singen
    Um die Website zu betrachten bitten wir Sie, Ihr Mobilgerät um 90 Grad zu drehen.